Projektchor MONADESSA

Informationen zum Projektchor MONADESSA 2020 in Kyjiv

++ Achtung ++ Achtung ++ Achtung ++

(Stand 12.04.2020)

Wegen Corona hat Kyjiv den Pride abgesagt!

Unser Projektchor ist deswegen ebenfalls auf Eis gelegt: die Mai-Probe findet nicht statt und die Reise natürlich ebenfalls.
Das Orga-Team wird für 2021 einen neuen Anlauf machen und die Teilnehmer informieren, sobald Details feststehen.

#bleibtgesund

Im August 2019 sind 35 Sänger*innen aus München zum Pride nach Odessa gefahren und haben dort unter dem Namen MONADESSA beim Q-Fest ein Chor-Konzert gegeben. In den Monaten zuvor hatten sie dafür unter der musikalischen Leitung von Marja Giesen (Chorleiterin von Melodiva und Philhomoniker) und Frank Selzle (Stimmbildner und Pianist der Philhomoniker) ein fetziges Rock-Pop-Programm einstudiert.

In 2020 will MONADESSA weiter machen und für ein Konzert zum Pride nach Kyjiv fahren.

Hier sind nähere Informationen und wie sich Interessierte Sänger*innen dafür anmelden können...

Monadessa singt beim Kyiv Pride 2020

Fahr mit uns nach Kyiv!

Du kennst Kyiv nur von der Landkarte Osteuropas? Doch du willst diese interessante Stadt kennen und lieben lernen? Du hast Lust mit deiner Stimme die LGBT*-Szene in der Ukraine zu unterstützen? Dann komm mit uns zum Kyiv Pride 2020! Mach dir ein Bild von der Stadt am Dnjepr und der Ukraine!

Iim Frühjahr 2019 gründete sich in München der etwa 35-köpfige Projektchor "Monadessa", um bei einem kleinen aber internationalen Chorfestival im Umfeld des Odessa Pride in der ukrainischen Hafenstadt teilzunehmen. Dieser Auftritt war so erfolgreich und hat allen Teilnehmenden derart sehr Spass gemacht, dass Monadessa im Jahr 2020 zum Pride in die Hauptstadt der Ukraine, nach Kyiv, reisen wird.

Für den Auftritt am Wochenende, 20. und 21. Juni 2020, suchen wir engagierte Sängerinnen und Sänger. Der Chor ist offen für alle, die Spaß am Singen haben - egal, ob bereits in einem Chor aktiv oder nicht.

Probentage

Vorab ist geplant, in drei Samstagsproben ein Programm (etwa 6 Songs inkl. Klavierbegleitung) zu erarbeiten. Probentage - jeweils von 10-17 Uhr - werden sein:

  • 8. Februar 2020

  • 7. März 2020

  • 9. Mai 2020

Die Proben finden im Sub - Schwules Kommunikationszentrum in der Müllerstrasse 14 statt.

Infotreffen

Ein unverbindliches Infotreffen für alle, die Lust auf das Singen in Kyiv haben, findet statt

  • am Donnerstag, den 9. Januar 2020 um 19 Uhr

  • in der IMMA Beratungsstelle (Jahnstraße 38, bitte bei Zora Schulprojekte und Gruppen, 1. Stock klingeln).

Direkt im Anschluss besteht auch die Möglichkeit zum Vorsingen von für neue Interessent*innen.

Hier zum Nachlesen, das Protokoll vom Infotreffen am 9.1.2020.

Anmeldung

Alternativ kann man sich auch per E-Mail über projektchor@monaccord.de anmelden oder Fragen stellen.

Wir freuen uns auf dich! Komm zu uns und sing mit!

Liebe Grüße vom Orga-Team:

Steffi Hügler, Stefan Block, Sabrina Kroll, Martin Gerrits und Samantha Seymour

Details

  • Die Leitung des Chores werden Marja Giesen (Chorleiterin der Melodiven und der Philhomoniker) und Frank Selzle (Korrepetition und Stimmbildung) übernehmen.

  • Voraussetzung für alle, die nicht in einem der Münchner LGBT-Chöre mitsingen, ist ein kurzes Vorsingen bei Marja. Dies kann in Absprache mit ihr vor bzw. nach den Chorproben der Philhomoniker (Montags 20-22 Uhr im SUB) oder der Melodiven (Mittwochs 19:30-21:30 Uhr in der Rupprechtstraße 29) erfolgen

  • die Teilnahme an allen drei Proben ist die Voraussetzung dafür, dass du als Sänger*in nach Kyjiv mitkommen darfst. Solltest Du an einem der Probentage keine Zeit haben, müsstest Du vorab mit Marja klären, ob eine Teilnahme trotzdem möglich ist.

  • Kosten für euch als Teilnehmer:

    • Grundsätzlich werden wir die Anreise und Unterkunft nicht zentral für alle Teilnehmer organisieren, sondern jeder muss sich darum selbst kümmern. Als Kosten musst du den Flug mit ca. 250 Euro berücksichtigen (Lufthansa - es gibt aber auch weitere Fluglinien). Für die Unterkunft kommen noch Hotel- oder AirBnB-Kosten dazu, die aber auch sehr günstig sein werden (20-40 Euro pro Nacht). Wir werden auch ein oder zwei Hotels aussuchen, wo wir gemeinsam übernachten können. Die Verpflegung in der Ukraine ist extrem günstig - da können wir für 8 Euro ein drei-Gänge-Menü haben.

    • Ein Visum wird nicht benötigt, jedoch ein Reisepass. Eine Auslandskrankenversicherung inkl. Reiserücktransport wird empfohlen (ist für 8-10 Euro Jahresbeitrag kurzfristig erhältlich).

    • Weitere Teilnehmergebühren von unserer Seite fallen übrigens nicht an.

Der Projekchor MONADESSA wird gefördert von der Regenbogenstiftung München

Impressionen vom Projektchor 2019 in Odessa:

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Links: