Various Voices 2018 Munich

Save the date

Unser Monaccord-Festival wird die 14. Ausgabe des süddtl. LGBT+ Chorfestivals sein. Dieses wird seit 1996 unter verschiedenen Namen alle zwei Jahre in verschiedenen Städten Süddeutschlands und der Schweiz durchgeführt. Austragungsorte waren bereits Stuttgart, Frankfurt, Nürnberg, Saarbrücken, Karlsruhe, Freiburg, Bern und München (zuletzt 2006).

Der genaue Termin ist leider noch nicht bestätigt.

21 Chöre aus Süddeutschland und der Schweiz

4 Tage
3 Abendkonzerte
2 Nachmittags-Platzkonzerte
1 Song-Contest

Monaccord Trailer_MA_01.mp4

Wir sind stolz darauf, die folgenden Chöre und Musik-Ensembles bei uns zu Gast zu haben:

  • Groove Sistaz, Frauenbigband München

  • Liederliche Lesben, Frankfurt

  • Lilamunde, München

  • Melodiva, München

  • Mainsirenen, Frankfurt

  • Musica Lesbiana, Stuttgart

  • Philhomoniker, München

  • QueerBeet-Chor, Karlsruhe

  • Rainbow Sound Orchestra Munich

  • Regenbogenchor, München

  • RosaKehlchen, Heidelberg

  • Rosa Note, Stuttgart

  • Saarbrücken Gemischt Hoch Zwei

  • Schrillmänner, Karlsruhe

  • Schwubs, Bern

  • Sweet & Power, Bern

  • Trällerpfeifen, Nürnberg

  • Trans* and Friends, München

  • Die Uferlosen, Mainz

  • WEIBrations, Karlsruhe

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Anmeldeformular für die eingeladenen Gast-Chöre

(Zugang ab 1. Juni 2020)

für registriert Chor-Admins
der Gast-Chöre

Die Festivalbeschreibung...

Mit großem Erfolg und Teilnehmenden aus aller Welt fand im Mai 2018 das schwul-lesbische Chorfestival „Various Voices“ im Gasteig München statt. Vier Tage lang wurden der Gasteig in allen Sälen und Foyers, die Bühnen in der Innenstadt und der Starnberger See bespielt: Tag und Nacht fanden Konzerte, Proben und vielfältige Begegnungen zwischen den gastgebenden Münchner Chören, den internationalen Gästen und dem Münchner Publikum statt.

„Various Voices“ inspirierte die Lesbisch-Schwule Laien-Musikszene Münchens. Es gründeten sich zwei Instrumentalensembles: die Bigband Groove Sistaz und das Rainbow Sound Orchestra Munich. Zusammen mit den bestehenden Chören Lilamunde, Melodiva, Philhomoniker und Regenbogenchor München sind sie heute zu einer großen musikalischen Community zusammengewachsen, dem Monaccord-Netzwerk.

Das gibt uns, dem Monaccord-Netzwerk, Lust und Mut, im Juli 2021 mit Chören, Ensembles und Combos aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz das Süddeutsche schwul-lesbisch queere Musikfestival „Monaccord“ durchzuführen. Dazu werden ca. 18 Chöre, Orchester und Bands der Laien-Musikszene in München erwartet. Wie auch bei Various Voices werden auch Chöre aus der Ukraine zum Festival eingeladen und durch ein Förderprogramm und Spenden finanziell unterstützt.

Unser Monaccord-Festival wird die 14. Ausgabe des süddtl. LGBT+ Chorfestivals sein. Dieses wird seit 1996 unter verschiedenen Namen alle zwei Jahre in verschiedenen Städten Süddeutschlands und der Schweiz durchgeführt. Austragungsorte waren bereits Stuttgart, Frankfurt, Nürnberg, Saarbrücken, Karlsruhe, Freiburg, Bern und München (zuletzt 2006). Diese Festivals sind deswegen eng verbunden mit dem auf europäischer Ebene stattfindenden Various Voices Festivals, da sie aufeinander abgestimmt alternierend stattfinden.

Der geeignete Ort für das Festival ist wie 2018 der Gasteig. Vom 15. bis 18. Juli 2021 sollen die Foyers, der Carl-Orff-Saal und die Black Box durch „Monaccord“ bespielt werden. In den Sälen werden die Ensembles ihre anspruchsvollen Programme präsentieren, denen die Münchner Klangkörper, die Gäste und das Münchner Publikum ihr Gehör schenken werden. Foyers und kleinere Räume des Gasteigs werden Begegnungsort aller Teilnehmenden und Besuchenden, sei es für Workshops, Seminare, Feiern und gemeinschaftliches Musizieren. Zudem soll an zwei Tagen eine Bühne auf einem öffentlichen Platz in der Innenstadt von den teilnehmenden Ensembles und weiteren Gastchören und Gruppen bespielt werden.